Im Berg 32

Neubau eines Wohnhauses mit Einliegerwohnung –

Formfindung als Gemeinschaftsprozess

Ort: Waiblingen-Beinstein Im Berg 32
Fertigstellung: 2009
Nutz- und Wohnfläche ca. 270 m²
Umbauter Raum: ca. 1.450 m³

Aufgabe

Ein Traumhaus bauen. Für die Bauherren-Familie hat Felix Kaden als Ausgangspunkt ein bestehendes Haus genommen, das er gebaut hat. Daraus sollte eine ganz eigene und auf die Familie zugeschnittene Formensprache werden. Dazu kam der lang gehegte Wunsch nach einem runden Vorbau, Säulen und einem Balkon auf 3 Gebäudeseiten. Für die Umsetzung war für Felix Kaden das möglichst umfassende Verständnis dessen, was sich die Bauherren-Familie wünschte, wichtig.

Herausforderung

Die starke Hanglage war eine Herausforderung. Außerdem sollte ein Aufzug über alle Stockwerke eingebaut werden um das Haus barrierefrei zu gestalten. Dazu 3 Garagenstellplätze im und am Gebäude, das als Effizienzhaus 55 (KWh/m2a) angelegt war.

Lösung

Eine umfangreiche Geländeabfangung über Holzschwellen (Berliner Verbau) konnte die termingerechte Fertigstellung der Rohbauarbeiten sicherstellen. Diese Hangsicherung verschlang einen gewichtigen Teil der Baukosten, der ursprünglich für die Aufzugsanlage vorgesehen war. So konnte das gesamte Gebäude, incl. aller Vorgaben mit den vorgegebenen Kosten im zeitlichen Rahmen errichtet werden, mit dem Kompromiss, dass auf die (nachrüstbare) Aufzugsanlage (im bereits hergestellten Schacht) vorerst verzichtet werden musste. Diese kann jedoch zu einem späteren Zeitpunkt leicht eingebaut werden. Alle anderen Bauteile, incl. dem Effizienzhausstandart und der technischen Gebäudeausrüstung, wie z.B. der zentralen Lüftungsanlage, konnten wie geplant umgesetzt werden.

Zurück